international
Startseite |  Kontakt |  Impressum
deutsch |  english |  русский |  العربية
 
Delroy`s Dragon Heart, Namensgeber der Firma
News und Infos

HP Hands-on-IVF-Bericht

Hands-on-Methoden Programm

Fotoprotokoll Patientin-Labor

Learning Schedule Overview

In-vitro-Maturation porciner Oozyten auf Feederlayer-Kulturen mit Antikörpern gegen Inhibin

Identifikation und funktionale Charakterisierung von Duftrezeptorproteinen in Säugetierkeimzellen

Vitrifikation von Mäuseblastocysten mit der OPS-Methode unter Zusatz verschiedener Saccharosekonzentrationen

Einfluss von Anti-Inhibin und Kokultursystemen auf die In-vitro-Maturation und Befruchtung von Schweineeizellen

Überlebensfähigkeit von kryokonservierten Mäuseembryonen

IVF: Hoffnung für Paare mit Kinderwunsch

Ashgabat Medical Center introduces embryo implantation


17.02.2009

revolutionäre Neuerungen

Stammzellentherapie bei Verletzungen am Bewegungsapparat des Pferdes

Das Arbeiten mit Gameten und Embryonen stellt für jeden Anfänger eine Herausforderung dar. Durch die Komplexität der Anforderungen im Laborbereich (Ejakulataufarbeitung, IVF, ICSI, Kryokonservierung, Klassifizierungen, Korrespondenz, Qualitätskontrolle, Logistik, Abrechnung) und dem zugleich eklatant wichtigen Erwerbens von handwerklichen Techniken im mikromanipulatorischen Bereich ist es für Anfänger und Neueinsteiger sehr schwierig, schnell repräsentative Ergebnisse vorzuweisen.

Aufgrund dieser Erfahrungen sollen die seit 1992 erworbenen Erkenntnisse im Bereich der Zellkultur, Embryonenentwicklung, Stammzellforschung sowie in vitro Produktionssystemen bei Mensch und Tier dem Kunden auf höchstem Niveau nahegebracht werden. Das netzwerkartige Zusammenspiel von Industrie, Wissenschaft und Personal soll unter Mithilfe der Dragon IVF International symbiotisch zusammengeführt werden. Die Zufriedenheit unserer Kundschaft hat die höchste Priorität, so dass jeder individuell bedient wird. Die Dragon IVF International wurde 2006 gegründet.

Zu unseren Kunden zählen wir: Allerdings möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass der Hands on Bereich nur für die Laborseite gewährleistet werden kann. Der medizinische Bereich für Gynäkologen kann nur in deren eigenen Zentren durch deutsche Fachkompetenz unterstützt werden.

Erfolg durch Kooperation